Freitag, 21. September 2012

Gelesen.

Jack is five. He lives in a single, locked room with his Ma.
Room von Emma Donoghue stand schon länger auf meiner Liste. Ich habe mich aber nie dran gewagt, weil ich bei diesen "Kinderthemen" irgendwie seit des Kindis Geburt etwas empfindlich bin.
Aber das Buch ist wirklich grandios. Schon lange habe ich nicht mehr so ein tolles Buch gelesen! Mehr kann ich irgendwie nicht sagen, ohne etwas vorweg zu nehmen.
Unbedingt lesen, Blogland!
Und wenn einer noch einen Tipp für Bücher mit einem "Child Narrator" hat, immer her damit!

Kommentare:

  1. "Extrem laut und unglaublich nah" hast du sicher schon gelesen, oder? Der Erzähler ist 9 :)

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe es auf Deutsch gelesen. Einfach sehr gut, es hat mich nachhaltig beschäftigt. Durch die kindliche Beschreibung erscheinen Dinge nicht so schrecklich.
    Buchtipp fällt mir nur etwas mit einem jugendlichen Erzähler ein, Hakan Nesser: Kim Novak badete nie im See von Genezareth oder "Tschick" (Autor fällt mir gerade nicht ein).
    LG von Rana

    AntwortenLöschen
  3. Fragmentage, ja, hab ich, eins meiner absoluten Lieblingsbücher! :-)

    Rana, danke, die beiden Bücher schau ich mir mal an. Und ich habe eine interessante Seite gefunden, die werde ich auch mal durcharbeiten http://www.goodreads.com/shelf/show/child-narrator

    AntwortenLöschen
  4. Mir ist auch noch eins eingefallen: Die Bücherdiebin von Markus Zusak. Kann ich Dir auch ausleihen.

    AntwortenLöschen
  5. Das steht sogar hier, ich hab mich nur noch nicht ran getraut...:-)

    AntwortenLöschen
  6. Danke für die Empfehlung! Das beste Buch, das ich seit langem gelesen hab!
    Liebe Grüße,
    Jane

    AntwortenLöschen