Dienstag, 12. Juni 2012

Augen zu und durch!

http://www.spiegel.de/gesundheit/psychologie/erziehung-warum-eltern-ihre-kinder-toben-lassen-sollten-a-836706.html

Ein treffender Artikel. Und trotzdem bleibt mir, beim Gedanken daran, dass das Kindi nächstes Jahr auf das riesige Klettergerüst klettert, das Herz stehen...:-)

Kommentare:

  1. Nur Mut! Du kannst ja erst einmal damit anfangen, das Kind selbständig in der Wohnung krabbeln und klettern zu lassen ;-)
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Ich klettere mit ihr rauf und fang sie auf. Klettern ist ja was, was ich schon mein ganzes Leben lang gern mache.

    (und es gibt kaum ein Kinderfoto von mir ohne obligatorisches Pflaster auf dem Knie...das gehört sich so :D )

    AntwortenLöschen
  3. Bis dahin passiert ganz viel und dabei wächst dein Vertrauen in ihr.. das ist ja auch das schöne.. lass Sie mal machen, denn Sie weiß was Sie kann und wie.. Grete kletterte heute auf die Dreiecksleiter.. und ging immer wieder mit einem Fuß auf den Boden zurück.. dann die nächste Stufe und wieder zurück.. voll toll so was zu beobachten. Die klettern nicht einfach hoch und lassen sich fallen.
    Der Artikel ist toll und ich habe ihn gestern abend auch gelesen.
    Lieben Gruß
    --Christiane

    AntwortenLöschen
  4. Ein toller Artikel. Danke das Sie diesen mit uns teilen.

    Von einer Mama die mittlerweile auch ganz mutig ist. :-)

    Grüße aus Bo. von M.

    AntwortenLöschen
  5. Auch Frau Nilsson war mal klein und stand hoch oben auf einem Klettergerüst. "Soll ich springen" Mamas Antwort (mit Herz in der Hose) "Wenn du willst und dich traust"
    Mini Frau Nilsson guckt noch mal herunter, steigt zwei Sprossen hinab und springt dann. Kinder sind schlau und wissen was sie sich zutrauen können - wenn man sie lässt.
    Mit Grüßen aus dem Ruhrgebiet.

    AntwortenLöschen