Montag, 4. Februar 2013

Müttermafia

Heute im Kindercafé sitzt das Kindi auf dem Boden und spielt mit einem Ball. 
Da kommt ein etwa 2 1/2-jähriges Kind und haut dem Kindi einfach so den Ellbogen ins Gesicht. Mit voller Absicht. Danach rennt er weg, das Kindi heult. Die Mutter sieht kurz von ihrem Kaffee auf, macht aber nix. 2 Minuten später tritt er der Freundin vom Kindi in den Rücken. Wieder keine Reaktion. Ein paar Minuten später geht er wieder Richtung Kindi und haut ihr direkt ins Gesicht. Da habe ich ihn am Arm festgehalten und gesagt, dass ich nicht möchte, dass er mein Kind haut. Da kommt die Mutter blitzschnell an und scheißt mich voll zusammen, ich solle ihr Kind nicht anpacken. Und er wäre ja auch noch klein und würde gar nicht fest hauen. Hallo? Ja, sie hat Recht, ich hätte ihn nicht anfassen dürfen. Aber ich bin auch der Meinung, dass man seinem Kind doch spätestens beim 3. Mal sagt, dass (Kleinere) hauen nicht geht. Sie meinte dann, sie regele das? Aha? Durch Telepathie oder wie? 

Kommentare:

  1. solche Mütter hab ich ja auch gefressen *zugeb*

    AntwortenLöschen
  2. Oh mein Gott! Das kenne ich aus dem Softplay Center bei uns SO gut. Da gibt es immer wieder Muetter, die lieber Zeitung lesen, waehrend Junior alle Kinder terrorisiert. Ich finde das ganz schrecklich...weil ich Oscar immer erklaere, es muesse warten bis Kind XY mit dem Spielzeug fertig ist, und dann kommt so ein Hosenscheisser an und nimmt es ihm weg?! HALLO!? Anfangs hab ich nur bloed geguckt mittlerweile stoppe ich die Kinder dann auch vor eventuellen gewalttätigkeiten und erklaere ihnen, warum ich sie jetzt davon abhalte und das wir ja dem Oscar nicht weh tun wollen. Wenn dann mal eine Mutter zu mir kommen wuerde, wuerde ich IHR aber mal was erzaehlen!
    Das krasseste war aber mal als ihn ein kleines Maedchen anfing zu wuergen! Da bin ich dann doch ausgetickt...und die Eltern waren auch nirgens zu sehen. Hammer.

    AntwortenLöschen
  3. unglaublich. und ich finde, da darf man das kind sehr wohl mal am arm festhalten um das eigene kind zu schützen. ob das andere kind fest haut oder nicht, tut da ja wirklich nichts zur sache, seine mutter sollte (statt kaffee zu trinken) ihm lieber beibringen, dass man andere kinder ÜBERHAUPT nicht haut.

    AntwortenLöschen
  4. Echt der Hit! Da krieg ich schon vom Lesen ne Schwellung!
    Ich hab auch mal einen Jungen angefahren, der ständig die Kinder (u.a. das Töchterlein) beim Kinderturnen geschubst hat, seine Mutter es aber nicht für nötig empfunden hat, mal einzuschreiten. Die Schwester des Jungen hat vor Weihnachten den Sohnemann gebissen, man sieht es heute noch. Beim Blutspenden (da waren meine Kinder mit Oma und Opa, ich war leider nicht dabei) wollte die Mutter den Sohnemann erziehen, er soll mal beim Essen den Mund zu machen... Hallo?! Geht´s noch? Ich werde noch ein paar Jahre mit ihr zu tun haben, weil ihre beiden Kinder so alt sind wie meine :-/

    AntwortenLöschen
  5. Es beruhigt mich, dass Ihr das auch so seht! :-)
    Ich hatte tatsächlich kurz ein schlechtes Gewissen, weil ich den Jungen festgehalten habe...:-/

    AntwortenLöschen
  6. Ja wie sollen Sie denn sonst dem schlagenden Kind eine Grenze setzen? Und der Mutter gehören auch Grenzen gesetzt, deshalb empfehle ich: Schon mal üben, wie sich das anhört, wenn Sie laut sagen: Ich will nicht, daß Ihr Kind mein Kind schlägt und deshalb fordere ich Sie auf, dafür zu sogen (Sie bitten nicht, sondern sie FORDERN AUF).

    AntwortenLöschen
  7. Ja, aber absolut! Festhalten, nein sagen und sogar erwarten, dass sich dieses kleinen Monster ( na ja, wenn Mama es ihm nicht anders beibringt, kann er ja leider auch kein vernünftiges Verhalten lernen) entschuldigt! Und dann der Mutter mal ne Runde Bescheid geben. Und ihr vielleicht mal 'nen Erziehungskurs ans Herz legen ;)

    AntwortenLöschen