Montag, 4. April 2011

Und heute gibt's

VEGETARISCHE LASAGNE
Spinat auftauen lassen.
Möhren waschen und schälen. Knoblauch schälen und hacken.
Öl in einem Topf erhitzen und Möhren und Knoblauch darin bei mittlerer Hitze 3 Minuten dünsten.  Mit Salz und Pfeffer würzen.
Dosentomaten und Brühe in den Topf geben und bei mittlerer Hitze zugedeckt 20 Minuten unter gelegentlichem Rühren kochen lassen. Fenchelsaat zerstoßen, dazugeben und die Sauce mit Salz und Pfeffer würzen. 
Inzwischen Parmesan fein reiben. Etwas Muskat abreiben. Spinat kräftig ausdrücken, grob hacken und in einer Schüssel mit Ricotta, Parmesan, Salz, Pfeffer und Muskat verrühren.  
Eine Auflaufform leicht fetten. Den Boden der Form mit etwas Sauce bedecken und glattstreichen. Lasagneblätter nebeneinander darauflegen, eventuell etwas zurechtschneiden.  
1/3 der Spinatmischung daraufgeben und glattstreichen. 1/4 der Sauce daraufstreichen. Wieder 4 Lasagneblätter, 1/3 Spinat und 1/4 Sauce einschichten, den Vorgang nochmals wiederholen.
Die letzten Lasagneblätter darauflegen und die restliche Sauce darauf verteilen. 
Mozzarella abtropfen lassen und in grobe Stücke reißen. Auf der Lasagne verteilen. Lasagne im vorgeheizten Backofen bei 180 °C auf der mittleren Schiene 35-40 Minuten backen. Lasagne vor dem Servieren etwa 5 Minuten ruhen lassen.



Kommentare:

  1. Klingt lecker, aber: gibt's auch zufällig eine Zutatenliste...?!

    AntwortenLöschen
  2. Hmmm...lecker. Bis auf die Tatsache, dass der Liebste und ich beide bei Fenchel würgen müssen :) Aber der lässt sich bestimmt irgendwie ersetzen.

    AntwortenLöschen
  3. Alexamalex, du meinst so mengenmäßig? Nö. Ich nehm immer ein bisschen hiervon, ein bisschen davon...
    Aber für dich versuche ich das mal zu rekonstruieren:
    1/2 Päckchen TK-Spinat
    4 Möhren
    1 Knoblauchzehe
    1 Dose Tomaten
    1 Prise Fenchelsaat
    1 Päckchen Ricotta
    1 Mozzarella
    oder so....

    Lola, ich mag Fenchel eigentlich auch nur als Tee....Da war der als Gewürz aber nicht schlecht. Kannste aber auch weglassen und stattdessen Oregano oder Basilikum oder so nehmen...

    AntwortenLöschen
  4. DANKE :-) Ich bin beim Kochen und Backen nicht so "experimentell" veranlagt, deshalb meine Frage...

    AntwortenLöschen
  5. Das poste ich gleich mal einem Freund, der hat heute just nach einem Rezept gefragt... Wie passend! Danke!

    AntwortenLöschen