Freitag, 3. Mai 2013

Lucky, lucky, lucky....

Ich wohne jetzt 3 1/2 Jahre hier. In diesen 3 1/2 Jahren wurde mir schon 2x das Fahrrad geklaut. Also wurde es jetzt endlich mal Zeit für ein Neues.
Nachdem ich am Wochenende das Internet nach allen Fahrradhändlern der Stadt durchforstet hatte, entschieden wir uns dafür, am Montag mal zu Lucky Bike (der Name ist Programm) zu fahren.
Erst machten wir noch einen kurzen Abstecher zum Gartencenter, dann ging es weiter zu Lucky Bike. Eine riesige Auswahl erwartete uns. Ich wusste genau, was ich wollte. Cityrad, Rücktritt, 28er Räder, kleine Rahmenhöhe, nicht teurer als 300€. Wir wurden schnell fündig, nur die Rahmengröße war ein Problem. Ich brauche 45 oder 48. Die meisten 28er Räder haben allerdings 50+.
Ich sprach einen Verkäufer an, der meinte, das sei kein Problem, man könne alle Rahmenhöhen mit allen Radgrößen zusammenschrauben. So eins, wie ich es wollte (45er Rahmen, 28er Räder) war aber nicht im Ausstellungsraum. Wäre aber kein Problem, ist ja im Keller, würde man gleich holen. Ok. Wir warten, kein Problem. Also warteten wir. Und warteten. Und versuchten das Kindi bei Laune zu halten. Der arme Herr Nilsson lief mit dem Kindi 100x die Fahrradteststrecke rauf und runter. Wir warteten. Zwischendurch sagte uns der Verkäufer, es würde noch 2 Minütchen dauern. Also warteten wir weiter. Und das Kindi testete inzwischen die Bobbycars. Aus den 2 Minütchen wurden 20, keiner kümmerte sich um uns. Das Kindi wurde müder und müder und ungehaltener. Sie wollte nach Hause und auf den Arm und schlafen und überhaupt. Nach insgesamt 1,5 Stunden bei Lucky Bike, beschlossen Herr Nilsson und ich die Suche zu Gunsten des Mittagsschlafs abzubrechen und teilten einem anderen Verkäufer (unserer war mittlerweile verschwunden) mit, wir würden jetzt gehen und entweder am Nachmittag um 4 oder am nächsten Vormittag wieder kommen.
Am nächsten Vormittag standen wir also wieder bei Lucky Bike auf der Matte. Hallo, ich war gestern schon mal da und ich würde jetzt dann doch gern mal das Fahrrad Probe fahren! Das Fahrrad? Das ist noch nicht hier. Da muss erst fertig gemacht werden. Das dauert so 20 Minuten. (Hö? Wieso? Die wollten das doch gestern schon fertig machen?) Nun gut, dann gehen wir also einen Kaffee trinken und kommen dann wieder. Beim Rausgehen läuft uns unser Verkäufer vom Vortag über den Weg und sagt: Ach, gerade als ich gestern das Rad aus dem Keller hochgeholt habe, habe ich gesehen, wie Sie den Laden verlassen haben. (Ach ja? Wieso war das Fahrrad dann bitteschön heute noch im Keller?) 2 Milchkaffee, 2 Panini und einen Milchschaum später schlugen wir also WIEDER bei Lucky Bike auf. Nach nur 14 Minuten Wartezeit kam dann auch das Fahrrad. Mit 48er Rahmengröße. Äh, also, Sie wollten mir doch ein 45er geben. 45er? Haben wir gar nicht. Toll. Ging aber dann auch auf dem 48er. Also, Kundin begeistert, Fahrrad gekauft. Ich zahle, da sagt der Verkäufer: So, das Rad können Sie dann heute Nachmittag um 16:30 abholen. Ahhhhhhhhhhhhh! 2 Urlaubstage von Herrn Nilsson bei Lucky Bike verplempert. Nachmittags war das Rad aber dann tatsächlich fertig und ich hab auch nur noch eine Stunde gebraucht, um in dem Laden einen Helm zu erstehen.
Liebes Team von Lucky Bike, Ihr habt super Räder, Ihr seid total nett, könnt toll beraten, aber an Eurer Effizienz könnt Ihr echt noch arbeiten!!

Kommentare:

  1. Das kommt mir bekannt vor... mir ging es ähnlich beim Versuch, für das große Kind Turnschuhe zu kaufen. Schlecht, wenn es nur einen überforderten Verkäufer in der ganzen Abteilung gibt, der nicht merkt, dass man auf Bedienung wartet, nur weil man zwischendurch öfter mal wegrennt um ein kleines Kind wieder einzufangen, ausgeräumte Dinge wieder ins Regal zurückstellen und schließlich zwei Kinder mit Bananenfütterung bei Laune halten muss.

    AntwortenLöschen
  2. Hahaha!

    Lucky Bike hat jetzt auch bei mir ein paar Straßen weiter aufgemacht und meine Kollegin hat mir just heute erzählt, dass sie dort Samstag ein Rad gekauft hat, aber leider kann sie es noch nicht haben, weil der bestellte Gepäckträger noch nicht da ist (sollte gestern kommen).

    Sie sagte recht platt "Die sind da alle total verpeilt."

    AntwortenLöschen
  3. Da wäre ich ehrlich gesagt weniger geduldig gewesen und nach spätestens 1,5 Stunden gegangen. Ich bin da nicht so leidensfähig.

    AntwortenLöschen