Donnerstag, 2. Mai 2013

Vorher/Nachher

Früher schliefen Herr Nilsson und ich am Wochenende bis 10. Dann duschten wir und schleppten uns gegen 11 in eines der umliegenden Cafés und frühstückten. Ausgiebig. Englisches Frühstück für Herrn Nilsson, Pancakes , Bagels und Rührei für mich, Milchkaffees und frischgepresster O-Saft. Dann lasen wir Klatschzeitschriften, genossen die Sonne und lästerten über die anderen Cafébesucher.
Dann überlegten wir uns, wie wir den Rest des Tages verbringen. Wo wir Kuchen essen gehen, welchen Kinofilm wir anschauen und mit wem wir nach dem Kino noch ein Bierchen trinken gehen könnten.

Heute werden wir um 7 durch ein liebevoll ins Gesicht geworfenes Pixibuch ("Das! Das!") geweckt und sind um 8 fertig mit Frühstück und haben schon zum ersten Mal den Küchenfußboden gewischt.
Milchkaffee trinken im Café geht aber immer noch. Wir essen dann dazu um 11:30 einfach Mittag und das Kindi bekommt einen eigenen Milchschaum und ist glücklich. Und wir auch!

Kommentare:

  1. Ja, ja, man lernt ganz neue Zeitfenster kennen... ;))

    AntwortenLöschen
  2. ja genau so! Völlig neue Möglichkeiten und Ihr habt viel mehr vom Tag *gg*

    sei lieb gegrüßt
    anja

    AntwortenLöschen