Mittwoch, 17. November 2010

Ekelmoment des Tages (ohne Bild, weil ich gerade keine Bilder hochladen kann...)

Irgendwie weiß ich momentan nicht so richtig, was ich eigentlich kochen soll...Heute war ich im Supermarkt und sah einen einzigen Hokkaido. Der geneigte Leser weiß ja, wie gern ich Kürbis esse. Also dachte ich, super, bald ist die Kürbiszeit rum, dann mach ich doch noch mal gebratenen Kürbis mit Tomaten-Linsengemüse. Sehr lecker, sehr schnell gemacht. Ich gehe also zum Regal, will den Kürbis aus der Kiste nehmen und es macht tschqschbsch und meine Finger verschwinden im Kürbis. Bäh! Heute Mittag gab's dann doch lieber bunte Nudeln mit getrockneten Tomaten und Ziegenkäse.

Kommentare:

  1. Ihhhh und jetzt muss ich auch noch kochen, aber kein Kürbis.
    ♥-lich, Allerleirauh

    AntwortenLöschen
  2. Ich hatte das mal in Irland, am Strand. Allerdings ohne Kürbis. Da war ich am Muschelsuchen, das mach ich ja gern. Und mit einem Mal stank es ganz furchtbar. Eklig. Ich schnüffelte in meine Tüte mit den Muscheln, nööö, die war unschuldig, ich schnüffelte an mir rum, aber ich war auch unschuldig, dann wollte ich mich auf diesen Baumstamm setzen, der da am Strand lag. Beim Hinsetzen schaute ich so durch meine Beine auf den Stamm und dachte noch, nee, ein Stamm hat keine Rippenknochen, als ich grade noch vorm Niederlassen auf dem Stamm merkte, dass ich grade dabei war, mich auf einen verwesenden Tümmler zu setzen.

    Ich war doch ganz froh, dass ich nicht in eben jenem versackt bin!

    AntwortenLöschen