Donnerstag, 3. Juni 2010

Gelesen!

Irgendwie verstehe ich ja diesen ganzen Vampirhype nicht....
Gut, als Kind war ich enormer Fan des Kleinen Vampirs (ich hatte mich sogar für die Rolle der Anna beworben...), aber als Teenie haben mich Vampire nie interessiert. Auch jetzt ist dieser Hype irgendwie an mir vorbei gegangen, ich habe dieses Twilightzeug weder gelesen, noch gesehen. Irgendwo las ich dann eine Besprechung von Marked und fand es ganz interessant, dass das Buch von Mutter und Tochter geschrieben wurde. Außerdem hatte ich mal wieder Lust auf eine richtige Bücherserie (hach, ich würde gern mal wieder was lesen wie Harry Potter...) und das Buch war günstig, also hab ich zugeschlagen.
Und ich muss sagen: Ich finde es einfach nur hohl! Am Anfang denkt man noch: Ach, ist ja ganz nett, dass die so teeniemäßig sprechen und die Ideen sind nett aus Harry Potter und diversen Büchern zusammengeklaut (Mädchen wird "gezeichnet" und muss auf einmal ihr normales menschliches Leben verlassen, um an einem Vampirinternat eine "Ausbildung" zum Vampir zu machen. Diese Ausbildung dauert 4 Jahre, am Ende ist man entweder tot oder Vampir...), aber je weiter man kommt, desto blöder und klischeemäßiger wird es...
Ich finde, es ist irgendwie wie ein High School-Disney-Filmparade-Film in schlecht.
Ich werde mir die anderen 5 Bände wohl nicht kaufen!
Aber ich gebe den Vampiren noch mal eine Chance und habe mir den ersten Band der Vampire Academy und das Buch Fledgling bestellt. 
Ich werde berichten...

Kommentare:

  1. Vampire find ich irgendwie doof(zumindest für Erwachsene...) Und noch ´ne kleine Rückmeldung zum Buch von Fräulein Kellermann: Nette Figuren, lustige Geschichte,einige Alkoholiker, geht gut aus, eher ein Frauenbuch (Liebe und so). Die Schreiberin kennt sich sehr gut aus mit Filmen aus der Greta Gabor Zeit und mit Zigaretten, in diesen Bereichen hab´ich viel gelernt. Es gibt ja die dollsten Zigarettenmarken. Das mit dem "Schwärmen" habe ich nicht so richtig verstanden, die Hauptperson hat sich auch nicht so deutlich dran gehalten..

    AntwortenLöschen
  2. Na ja, klingt ganz interessant...Und passt zur Autorin! :-)

    AntwortenLöschen
  3. Ne, also, wenn ich mich hier auch zu Wort melden darf, so als Neuankömmling hier: Vampire sind doof, erst recht diese Weichspülvampire von heute. Das geht an mir vorbei. Vor ein paar Jahren allerdings hat mich das Bißfieber gepackt und ich habe Interview mit einem Vampir gelesen und das Original von Stoker. Also, das waren noch echte Vampire.

    AntwortenLöschen
  4. Klar dürfen Sie, ich freue mich über jeden Kommentar! :-D

    AntwortenLöschen
  5. Ja, es ist manchmal wirklich erstaunlich, was es so alles auf die Listen schafft.
    Liebe Grüße
    Herr M

    AntwortenLöschen