Dienstag, 20. April 2010

Und morgen gibt's

Rotus
PIZZA MIT GRÜNEM SPARGEL UND FLUSSKREBSEN
400g Mehl mit 1/2 TL Salz in einer Schüssel mischen. In die Mitte eine Vertiefung drücken. 1/2 Würfel Hefe zerbröckeln und hineingeben.
250 ml lauwarmes Wasser dazugeben und alles mit den Knethaken des Handmixers zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Teig abgedeckt an einem warmen Ort etwa 30 Minuten gehen lassen.
Inzwischen ein Bund grünen Spargel waschen, nach Belieben das untere Drittel schälen und die Enden großzügig abschneiden. Spargel in etwa 5 cm große Stücke schneiden. In kochendem Salzwasser 6 Minuten garen, abgießen und gut abtropfen lassen. 
Den Hefeteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche in 4 Portionen teilen und jeweils zu einer runden Pizza  ausrollen.  Einen Bogen Backpapier mit Pizzen auf das Backblech ziehen. Pizzen mehrmals mit einer Gabel einstechen und im vorgeheizten Backofen bei 225 °C auf der untersten Schiene etwa 15 Minuten backen. Inzwischen 100g Krebsschwänze in einem Sieb kurz unter kaltem Wasser abspülen und gut abtropfen lassen. Mit Küchenpapier trockentupfen. 40g Parmesan mit einem Sparschäler in feine Späne hobeln. 1/2 Bund Kerbel waschen, trockenschütteln und die Blättchen abzupfen. Gebackene Pizzen mit Crème fraîche bestreichen. Spargelstücke und Krebsschwänze darauf verteilen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Parmesanspäne und Kerbelblättchen darüberstreuen.

Kommentare:

  1. Das ist doch ganz nach meinem Geschmack! Gibst Du die Pizzen dann nicht noch mal in den Ofen, damit der Käse schmilzt??? Wär doch noch leckerer...

    AntwortenLöschen
  2. Nö, ich ess das dann so! Sehr lecker!

    AntwortenLöschen