Montag, 7. Februar 2011

Und morgen gibt's

REISFRIKADELLEN MIT AVOCADODIP
400ml Gemüsebrühe mit Koriander und Ingwer in einem Topf zum Kochen bringen. 
200g Reis zugeben, einmal aufkochen und zugedeckt bei kleiner Hitze etwa 35 Minuten garen.
Inzwischen Aprikosen waschen, trockentupfen, halbieren, entsteinen und sehr fein würfeln. 
Den Reis im offenen Topf weiterkochen, bis die Flüssigkeit verdampft ist. Etwas abkühlen lassen. 
1 Ei unter den lauwarmen Reis rühren, mit Salz und Cayennepfeffer abschmecken und mit angefeuchteten Händen 8 Buletten aus der Masse formen. 
1 EL Rapsöl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Die Buletten darin bei kleiner Hitze pro Seite etwa 7 Minuten braten und etwas abkühlen lassen. 
1 Zitrone halbieren und auspressen. 1 Avocado halbieren, den Stein entfernen und das Fruchtfleisch aus der Schale lösen. 
In eine kleine Schüssel geben, 2 EL Zitronensaft zufügen und mit einem Stabmixer kurz pürieren.
Aprikosen unter das Avocadopüree rühren, salzen und mit Cayennepfeffer abschmecken. Lollo bionda putzen, waschen, trockenschleudern und in kleine Stücke teilen. 
1 EL Zitronensaft, Salz, Pfeffer, einige Tropfen Süßstoff und  Öl verrühren. Über den Salat träufeln und die Buletten darauf anrichten. 

Kommentare:

  1. das klingt so lecker, dass sogar ich Kochniete das mal versuchen werde -danke für den Tipp!

    AntwortenLöschen
  2. War auch sehr lecker! :-) Ich habe heute zwei Frikadellen mit auf der Arbeit. Hoffe, dass die auch kalt schmecken!

    AntwortenLöschen