Montag, 21. Februar 2011

War klar, ne?

Dieter Schütz / pixelio.de 
Der Zahnarzt meinte, ich könne mit dem Provisorium alles machen. Nur keine Nüsse knacken. Okay, hatte ich eh nicht vor...Also hab ich mich vorhin an ein Stück ganz weiche Waffel gewagt. Und was ist? Schwupps hab ich das Provisorium in der Hand. Tolle Wurst! Ich hab dann mal beim Zahnarzt angerufen und die Helferin meinte, das sei kein Problem, das könne ich ja einfach mit Zahnpasta (!) wieder drankleben. Hab ich jetzt mal gemacht. Ich trau dem Braten aber irgendwie nicht....Und sie meinte auch: Notfalls kann das auch bis nächste Woche offen bleiben. Aber das kann ich mir irgendwie nicht wirklich vorstellen....
Ich glaub, ich geh da besser morgen noch mal hin. Spätestens beim Zähneputzen habe ich das Ding doch bestimmt wieder in der Hand...
 

Kommentare:

  1. Wunderschöner alter Zahnarztstuhl! Ich war heute ebenfalls da (Lieblingsarzt hahaha) und allein schon diese "Liegestühle" - man ist ja so ausgeliefert. Mit der Zahnpasta, das habe ich auch noch nicht gehört. LG von Rana

    AntwortenLöschen
  2. Ich dachte es heißt immer "Nichts hält so lange wie ein Provisorium" ;)
    Ich wünsch Dir viel Erfolg beim Zahnpastakleben!

    AntwortenLöschen
  3. Toller Tipp. Ich könnte dann vermutlich die ganze Nacht nicht schlafen aus Angst, das Teil zu verschlucken.
    Normalerweise ist das Provisorium nicht nur drin, damit du kraftvoll zubeissen kannst ;-) sondern damit sich die anderen Zähne nicht verschieben. Dann passt die Krone nicht mehr rein... darauf würd ich auch nicht warten...
    Alles Gute! Christine

    AntwortenLöschen
  4. Es hält jetzt so halbwegs mit meiner Zahnpastakonstruktion....Aber richtig toll isses nicht....Ich geh gleich noch mal hin...
    Irgendwie hab ich kein Händchen für solche Sachen. Vor ein paar Jahren hab ich meine Aufbissschiene auch direkt in der ersten Nacht zerbissen ;-)

    AntwortenLöschen