Donnerstag, 4. Februar 2010

Zum Valentinstag Alleenbäume

 
Lizzy Tewordt                                                               

Alleen sind für die Kulturlandschaft und den Artenschutz von großem Wert. Sie bieten Lebensraum für viele Insekten und Kleinsäugetiere sowie Brut- und Rastplätze für Vögel. An verkehrsreichen Straßen und in besiedelten Gebieten filtern sie bis zu 70 Prozent des Feinstaubs und verbessern so die Luftqualität.
Anstatt zum Valentinstag seinen Lieben Blumensträuße zu schenken, wäre eine Alleenpatenschaft des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) eine originelle Alternative. Allein in Ostdeutschland gibt es 17000 Kilometer Alleen - ein einzigartiges Natur- und Kulturerbe.
Stickstoff aus der Landwirtschaft, Beschädigungen der Wurzeln durch Straßenbau und Tausalz im Winter gefährden die Alleen in ganz Deutschland. Oft mangelt es auch an fachgerechter Pflege und Nachpflanzungen gibt es nur sporadisch.
Eine Alleenpatenschaft kann man beim Bund schon für drei Euro im Monat bekommen. Der BUND stellt dem oder der Beschenkten dafür eine persönliche Urkunde aus. Wer die Alleenurkunde bis zum 11. Februar 2010 bestellt, kann sie drei Tage später pünktlich zum Valentinstag verschenken.

Die BUND-Alleenpatenschaft lässt sich bequem in Internet anfordern unter: https://www.bund.net/formular/index.php?f=patenschaft&p=alleen

Kommentare:

  1. Toll, jetzt ist die Schrift so klein und lässt sich nicht mehr ändern...8-)

    AntwortenLöschen
  2. das ist eine tolle Idee... nicht schwer zu verstehen aber wirklich schwer zu lesen :-)

    AntwortenLöschen