Mittwoch, 8. September 2010

Peppers from hell

Gestern Kochabend mit den Lieblingskochkollegen. Thema: Tapas.
Ich wollte kleine Bratpaprika machen, gab's im Supermarkt aber nicht. Also bin ich in den türkischen Gemüseladen gegangen und habe eine Hand voll kleine, grüne Paprika gekauft.
Zur Vorbereitung der Bratpaprika haben wir uns überlegt, dass wir die anschneiden und entkernen. Ich hab diesen Part übernommen. Leider waren diese kleinen Paprika keine Paprika, sondern sauscharfe Peperoni. Und der Saft war dann überall, vor allem natürlich an meinen Händen. Ich konnte nichts mehr anfassen, alles brannte direkt wie Feuer. Schlauerweise hatte ich dann kurze Zeit später ein Haar im Auge. Keine gute Idee, das mit Peperonifingern zu entfernen. Ich konnte 10 Minuten nichts mehr sehen! Aua! Die ganze Nacht haben meine Hände gebrannt und auch jetzt fühlen sie sich noch so an, als wäre ich aus größter Kälte ins Warme gekommen. Unangenehm. Das einzige, was hilft, ist, wenn ich die Hände unter kaltes Wasser halte. Aber wie soll ich das auf der Arbeit machen? Eine Bekannte gab mir den Tipp, die Hände mit Zitronensaft zu waschen, das probier ich noch mal. Weitere Tipps?

Kommentare:

  1. Erstmal: Das sieht sehr sehr lecker aus... :-)

    Zum Problem: Gründlich mit Öl die Finger einreiben, das Capsicum (dass ist der Stoff, der die Schärfe bringt) ist fettlöslich. Dann gründlich mit Seife waschen.

    Alternativ: Die Hände mit Magerquark einreiben, bisschen "ziehen" lassen.

    Oder mal eine Stahlseife kaufen. Die ist auch gut gegen Zwiebel- und Knoblauchgestank an den Fingern.

    Mehr Tipps habe ich nicht. :-)
    Viel Erfolg!!!

    AntwortenLöschen
  2. Ich würde auch Öl nehmen. Notfalls dick eincremen...

    Bei Zwiebeln und Knoblauch hilft ja Edelstahl. Einfach am Wasserhahn reiben. Vielleicht klappt das ja auch?

    Auuuuutsch.

    AntwortenLöschen
  3. Mmh, Pimientos de Padron wolltest du machen - wie köstlich! Ich hoffe du wagst es irgendwann nochmal die richtige Sorte zu kaufen - ohne solche Scharf-Attacken! Aua! Hoffe es schmerzt nicht mehr!

    AntwortenLöschen